,
Loading...

Mikrodermabrasion mit Diamantköpfen
Unsere Haut ist täglich vielen Belastungen ausgesetzt. Intensive Sonneneinstrahlung, trockene Heizungsluft und zu wenig Flüssigkeitsaufnahme sind nur einige Faktoren, die ihr zu schaffen machen. Leider gehen diese Belastungen - selbst bei bester Pflege - nicht spurlos an unserer Haut vorbei. Das Ergebnis sind feine Linien, Fältchen, Pigmentflecken, große Poren und Narben. Abhilfe schafft hier die sogenannte Mikrodermabrasion, die für ein nachhaltig frisches und jugendliches Aussehen der Haut sorgt.

Was ist die Mikrodermabrasion?
Die Mikrodermabrasion ist eine eine sanfte Methode zur Hautverfeinerung. Das Verfahren kann auch als "mechanisches" Peeling bezeichnet werden, da mittels Diamantköpfen abgestorbene Hautschichten abgetragen werden. Zusätzlich wird die Zellerneuerung angeregt, was zur Folge hat, dass das Hautbild schon nach der ersten Behandlung glatter und frischer wirkt. Da sich die Intensität des Mikrodermabrasions-Gerätes variabel einstellen lässt, wird - je nach Wunsch und Notwendigkeit - sowohl leichtes als auch intensives Peeling ermöglicht.

Wie wird die Mikrodermabrasion angewendet?
Als erstes wird die Haut gründlich gereingt. Dies ist notwendig, damit die Haut optimal auf das bevorstehende Peeling vorbereitet wird und sich die Hautschüppchen im Zuge der Behandlung schneller und einfacher lösen können. Die eigentliche Mikrodermabrasion erfolgt mit einem Gerät, das mit einem sterilen Behandlungskopf versehen ist. Zusätzlich besitzt das Gerät eine Öffnung, die beim Peeling sanft über die zu behandelnden Stellen geführt wird. Dabei wird die Haut etwas angesaugt, mittels rotierenden Kristallen leicht beschliffen und nach und nach sanft abgetragen.

Wie oben schon kurz erwähnt, ist die Haut schon nach der ersten Anwendung sichtbar jugendlicher. Für eine längerfristige Wirkung empfehlen sich jedoch vier bis acht Auffrischungen im Abstand von jeweils ein bis drei Wochen.

Die Mikrodermabrasion kann angewendet werden bei:
•    feinen Linien, Fältchen, Falten
•    großen Poren
•    Pigmentstörungen
•    Licht- und Sonnenschäden
•    Akne und Aknenarben
•    Narben anderer Art
•    Verhornungen
•    großen Poren
•    Dehnungsstreifen
•    Cellulite ("Orangenhaut")


Bereitet die Mikrodermabrasion Schmerzen und was ist nach der Behandlung zu beachten?
Die Mikrodermabrasion ist eine völlig schmerzlose Methode zur Hautverjüngung. Nach der Behandlung kann die Haut eine leichte Rötung zeigen, die aber nach kurzer Zeit wieder abklingt. Dass sich die Haut in den darauffolgenden Tagen leicht schuppt, ist auch nicht ungewöhnlich, sondern lediglich ein Zeichen der Zellerneuerung.


Mikrodermabrasion in Gütersloh – wir freuen uns auf Ihre Terminanfrage!

Ihre Anfrage

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und werden diese schnellstmöglich beantworten.

Ungültiges Formular
Sent successfully!